Login
Reinigung

Chemische Reinigung

Unsere Lederreinigung ist in Fällen nötig, wo eine Reinigung oder Pflege in Eigenregie nicht möglich ist. Die Fachreinigung kommt bei starkem "Fettkragen", bei nicht entfernbaren Flecken oder bei Ausbleichungen in Frage.

mehr

Handreinigung

Wir bieten auch unsere Handreinigung an, bei wir uns 2 Stunden ausschließlich und intensiv in den verschiedensten Prozessen um ein und den gleichen Kombi kümmern.

mehr

Handschuhe und Stiefel

können bei uns ebenfalls gereinigt werden. Hierbei wird nicht zwischen den beiden oben genannten Varianten unterschieden.

mehr

KFZ- Lederreinigung

Mit speziellen Reinigungsmitteln peppen wir Ihre Ledersitze und andere Lederflächen im KFZ wieder auf.

mehr

Vor-Ort-Service

Leder-Speed macht Hausbesuche!

Gern kommen wir nach Absprache bei Ihnen vorbei um die Sitze und andere Lederflächen in Ihrem KFZ vor Ort zu reinigen. Wir brauchen nur Strom und einen Warmwasseranschluss.

Die Anfahrtskosten betragen 0,50 €  pro Kilometer An- und Abfahrtsweg.

Achtung

Heutzutage kommt ein Großteil der Lederbekleidung aus Asien. Der starke Anteil kostenintensiver Handarbeit in der Herstellung von Lederbekleidung ist der Grund dafür. Dort werden auch die meisten Leder für Lederbekleidung produziert. Auf der anderen Seite sind die Designer der Lederbekleidung, die verschiedenste Lederarten mit den unterschiedlichsten Futterstoffen und Applikationen kombinieren. Im Ergebnis entsteht viel Lederbekleidung, die trotz Kennzeichnung "Lederfachreinigung" nicht reinigungsbeständig sind. Dieses wird dann der Fachreinigung angelastet, die dann wiederum auf die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" verweist und den Schaden ablehnt. Der Hersteller ist meist nicht greifbar, und zurück bleibt ein bedauerlicherweise unglücklicher Kunde.

Nach der Reinigung

ist die Arbeit aber nicht getan. Es muss überprüft werden, ob Flecken oder Schäden verblieben sind, das Futter und Applikationen nicht zu Schaden gekommen sind und ob eine weitere Rückfettung oder farbliche Angleichung notwendig sind. Bei den Rauledern muss die Oberfläche noch einmal aufgebürstet oder nachgeschliffen werden, um ein einheitliches Bild zu schaffen. Bei mancher Lederbekleidung ist das umgeschlagene Leder  nur verklebt (Randverklebung). Diese Randverklebungen lösen sich manchmal bei der Reinigung im Lösungsmittel und müssen nachgeklebt werden.


© All rights reserved